zur Internetseite bitte hier klicken
www.mariabuchen.de

Akkordeon-Konzert mit Prof. Dimitrie Gvozdkov von der Universität St. Petersburg

 
 

 


Bild: Norbert Schraut

Am Sonntag, 2. Juli 2017, um 17.00 Uhr fand in der Wallfahrtskirche Mariabuchen ein Akkordeon Konzert mit Prof. Dimitrie Gvozdkow von der Universität St. Petersburg statt.

Das Akkordeon wird in unseren Breitengraden als Schifferklavier etwas in die volksmusikalische Ecke gedrängt. Aber wohl kaum ein anderes Musikinstrument, wie das Konzertakkordeon vermag die Gefühle durch Aufbrausen, Schwelgen, aber auch Flüstern, so auszudrücken, wenn das Instrument von einem genialen Musiker wie Prof. Dmitri Gvozdkow von der Universität St. Petersburg gespielt wird. Es gilt nicht nur einen Ton zu erzeugen, sondern ihn zu gestalten, ihn zu formen und so seine Bedeutung zu geben, wie ihn der Komponist erdacht hat. Und vor allen Dingen, welches Instrument könnte die russische Seele so ausdrücken, wie das variationsreiche Akkordeon.

Dmitri Gvozdkow ist in Mariabuchen kein Unbekannter mehr, es war bereits das 3. Konzert in Mariabuchen mit dem er seine Zuhörer begeisterte.

Sie hörten klassische Werke von Johann Sebastian Bach, von Wolfgang Amadeus Mozart und von Peter Tschaikovsky bis hin zu russischen Volksweisen.

(Adolf Reichert, Wallfahrtswerk)

> > > Zurück zum Seitenanfang